Von Adlern, Schildkröten und Skorpionen

Germanien, 2000 Jahre vor unserer Zeit. Die Römer befinden sich auf dem Feldzug um Germanien zu erobern. Die beiden dritten Klassen aus Wadersloh begleiten sie am 6.9.22 im Römermuseum in Haltern am See und erfahren dabei viel über römische Legionen, Handel und Handwerk.

Bei einer spannenden Führung durften sie nicht nur das 30 kg schwere Schild und den eisernen Helm ausprobieren, sondern sich auch noch mit kleinen Schilden zu einer Schildkrötenformation zusammenfinden. Geschichte hautnah erleben und selber ausprobieren. Das gefiel den Kindern und sie bestaunten auch die 15.000 Playmobil Figuren, die als Legionäre in 3 verschieden farbigen Legionen durch den ganzen Museumsraum marschieren.

Aber es wurden nicht nur die Geheimnisse von Adleraugen, Schildkrötenformationen und Skorpionswaffen entschlüsselt, sondern auch was es mit Maultieren und Schwalben auf sich hatte.

Die Kinder betrachteten dabei die Ausdehnung des römischen Reiches zur Zeit Kaiser Augustus auf einer riesigen Landkarte und waren überrascht zu erfahren, dass Gallien heute Frankreich heißt und das die Römer alle Länder um das Mittelmeer erobert hatten. Sie analysierten die Statue von Kaiser Augustus aus kunsthistorischer Sicht und beeindruckten die beiden Archäologinnen mit ihrem bereits erworbenen Wissen zu Römern, Göttern und dem römischen Leben und Reich.

Im Anschluss durfte noch die Schutzmauer, die an der Originalstelle wie vor 2000 Jahren teilweise nachgebaut worden ist, erklommen werden. Zum Ende eines tollen Vormittags entstand dann das Foto vor den beiden Toren mit den angefertigten Feldzeichen.