Schulhofgestaltung für den Schulhof der Grundschule in Diestedde

(Pressemitteilung 41/2021 der Gemeinde Wadersloh)

Selber machen – das ist das Motto der Grundschulkinder, die sich in den vergangenen Wochen aktiv an der Schulhofgestaltung für den Schulhof der Grundschule in Diestedde beteiligt haben. Vorausgegangen war ein Antrag des Fördervereins des Grundschulstandortes Diestedde, über den im August 2020 im Schulausschuss der Gemeinde Wadersloh beraten wurde. Nach dem Beschluss zur Modernisierung und Aufwertung des Schulhofes begann die Planung mit den Fachplanern des Unternehmens „Spielbetrieb“, die im März in einer Planungswerkstatt auch die Ideen der Kinder mit in die Ausgestaltung einbezogen.


Dazu stand im Frühjahr 2021 für zunächst vier Kinder pro Jahrgang die gemeinsame Besichtigung des Schulhofes auf dem Stundenplan. Zusammen mit „Spielplatzprofi“ Monika Stapel von der Firma Spielbetrieb überlegten die Kinder und Lehrerin Ruth Frerich sowie Kerstin Weber vom Förderverein und Nina Niehüser von der Gemeindeverwaltung, was sie sich für ihren Schulhof wünschen.


Nach der ersten Ideensammlung ging es dann in einer Planungswerkstatt in die praktische Umsetzung, bei der die Kinder eigene kleine Schulhofmodelle gebaut haben.
Im Anschluss an diese wesentliche Vorarbeit sind nun die gemeindlichen Gremien gefragt, denn aus diesen Plänen entwickelte die Firma „Spielbetrieb“ einen Gesamtentwurf zur Neugestaltung des Schulhofgeländes, den die Planerin Monika Stapel am 19.05.2021 in einer gemeinsamen Sitzung des Bau-, Planungs- und Strukturausschusses und des Ausschusses für Schule, Kultur und Sport präsentieren wird.


Ziel ist es, die Neugestaltung der Spielfläche in den Sommerferien 2021 umzusetzen. Die daran anschließende Überarbeitung der Asphaltflächen wird dann in den Herbstferien durchgeführt, sodass die Kinder die Umsetzung ihrer Ideen schon bald sehen können und die komplette Fläche zum Spielen zur Verfügung haben. Zur Umsetzung des Freiraumkonzepts sind 60.000 € für die Schulhofüberarbeitung und weitere 70.000 € für die Sanierung der Asphaltfläche auf dem Schulhof vorgesehen.