Sportevent TriXitt

Die Schülerinnen und Schüler des Grundschulverbundes Wadersloh erlebten am Freitag, den 3. September einen Sporttag der besonderen Art. Die Sportevent -Agentur „TriXitt“ erwartete am Morgen die Schülerinnen und Schüler der Standorte Diestedde und Liesborn und am späteren Vormittag vom Standort Wadersloh auf dem Sportplatz des TuS Wadersloh.

Ihrem Motto „Wir bewegen Schule“ werden die Mitarbeiter von TriXitt mehr als gerecht. Der Gründer von TriXitt Christoph Klöpper begann 2013 mit Straßenfußball. Seit 2018 gibt es die Schulevents. Gab es anfänglich zwei bis drei Events die Woche, so gibt es heute die Möglichkeit von 8 verschiedenen Großevents am Tag. Deutschlandweit können die teils in Vollzeit aber auch Studierenden professionellen Mitarbeiter von TriXitt gebucht werden, ihren Sitz haben sie in Bochum.

Die Schülerinnen und Schüler betraten mit großen Augen und voller Vorfreude den Wadersloher Sportplatz. Schon von weitem sahen sie die unterschiedlichen Stationen, welcher der Event- Leiter Luca Meischein mit seinem Team aufgebaut hatte. Sofort ins Auge fiel der große Hindernisparcours an dem Geschicklichkeit und Kraft gebraucht wurde. Die Basketball Station, an welcher der kommissarische Schulleiter Herr von Greifenstern kurzerhand helfend eingesetzt wurde, war bei den Kindern auch sehr beliebt. Der Menschenkicker von TriXitt auch „Schießbude“ genannt fand besonders bei den Jungen Anklang. Die wollten am liebsten nicht mehr aufhören zu kicken. Eine weitere Station war Floorball, welches dem Hockey ähnlich ist, jedoch mit 4 Toren und 2 Bällen gespielt wird.  Aus dem Sportunterricht bekannt war den Kindern die Station „Völkerball“ jedoch ist ein Spielfeld aus Luftkissen etwas aufregend anderes. Außerdem gab es noch „Känguru Volltreffer“, bei dieser Station musste erst gesprungen werden und anschließend einen Tennisball in eine Mülltonne geworfen werden.

Der Spaß kam an diesem Sportevent Tag sicher nicht zu kurz, alle Schülerinnen und Schüler des Grundschulverbundes sammelten zusammen in den Spielen Punkte und es gab kein gegeneinander kämpfen, sondern ein miteinander Punkte sammeln. Die Stärkung von Teamgeist und Klassengemeinschaft wurde an diesem besonderen Schultag immens gefördert. Am Ende bekam jede Klasse ein Teilnahme - Urkunde und die Schule bekam außerdem noch zwei neue Fußbälle. Wäre Schule doch immer so schön…